Biographie

mehr lesen ...

IMG_3074_Bi.jpg
1996 besuchte ich den Mainzer Künstlermarkt und hatte dort den ersten Kontakt zu handgefertigten Messern. Dieses Thema fazinierte mich intensiv und bestimmte von nun an meine Arbeit und mein Leben.

Bei dem bekannten Mainzer Metallgestalter Hermann Gradinger, war es mir möglich ein Jahr lernen und arbeiten zu können. Abends nutzte ich die Werkstatt um meine Damaststähle und Klingen zu schmieden. Einige Zeit darauf machte ich mich als Metallgestalter und Messerschmied in Wallertheim bei Mainz selbstständig. Der Umzug 2006 nach Asendorf, gab mir die Möglichkeit meinen Traum vom Arbeiten und Wohnen an einem Ort zu verwirklichen.

Anfangs baute ich Messer im Stockremoval - Verfahren aus rostträgen Stählen, die zur Wärmebehandlung in eine Härterei geschickt wurden. Heute ist es mir sehr wichtig, alle Schritte beim Fertigen eines Messers selbst durchführen zu können. Das Schmieden der Klingen und die richtig Wärmebehandlung, der Damast und Kohlenstoffstähle sind die wichtigsten Schritte, auf dem Weg zu einer herrausragenden Klinge. Lediglich “rostfreie” Stähle kommen noch zum Vacuumhärteverfahren in eine Härterei.

Gerne arbeite ich auch mit andern Künstlern und Messermachern zusammen, durch diesen Austausch und neue Einflüsse entstehen zum Beispiel neue Verschlußmechanismen für Klappmesser oder besonders individuelle Einzelstücke mit Goldeinlege - oder Schnitzarbeiten. Auf diesem Weg entstand das BLACK ULJAKE Schwertprojekt mit dem kanadischen Schwertschmied Jake Powning.

IMG_3073_Bi.jpg
Seit Anfang 2008 entsteht das Silver Lion Sword im Kundenauftrag in Zusammenarbeit mit dem Goldschmied Jörg Kaminski. Die Klinge des Schwertes ist an den frühen römischen Gladien angelehnt und aus ca. 300 Lagen Damaststahl geschmiedet. Auf Wunsch des Kunden werden reichhaltige Verzierungen in Form von Löwen- und Widderköpfen den Griff des Schwertes schmücken, diese werden von Jörg Kaminski in Wachs modelliert und angepasst. Diese Modelle bilden die Grundlage für den Silberguß. Den Entstehungsprozess dieses Projektes können Sie hier betrachten ».